Article
4 months ago

Das Meißener Literaturfest online

Meißen und seine Freunde werden es im Juni schmerzlich vermissen: das Literaturfest Meißen. Dort, wo sich früher die Straßen und Plätze füllten mit literaturbegeisterten Leserinnen und Lesern, wird gähnende Leere herrschen. Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, wurde das Fest abgesagt. Was tun?

Frank Richter

Frank Richter

Mitglied des Sächsischen Landtags

Auf Literatur und prominente Schriftsteller verzichten, das wollen wir nicht! Nie brauchen wir sie dringlicher als jetzt, in der Krise. Die SPD Meißen und Frank Richter, Mitglied im sächsischen Landtag, präsentieren deshalb als Programmpartner das Meißener Literaturfest online.

Das Literaturfest Meißen hat schon immer der besondere Raum der Begegnungen ausgezeichnet – von Stimmen aus Kultur, Gesellschaft, Politik und Wissenschaft, mit Texten für Groß und Klein, mal tiefgründig, mal humorvoll, oder auch beides gleichzeitig. Die Werke großer Schriftsteller werden genauso aufgeschlagen, wie auch persönliche Literaturentdeckungen vorgestellt. Oder die Autorin hält ihr eigenes neustes Buch in den Händen, voller Spannung auf die Reaktionen des Publikums.

Um diesen Geist des Literaturfests in diesem Jahr weiter zu führen unter den allbekannten Umständen, musste die Distanz zum Publikum physisch vergrößert werden. Dafür sind wir den Vorleserinnen und Vorlesern auf eine besondere und persönliche Weise nah gekommen. Stefan Hoge von Mia Media besuchte mit der Kamera bisher 13 Persönlichkeiten und bereitete ihnen mit den liebevoll arrangierten Videos die Bühne. So sehen und hören wir Tom Paul und Friedrich Wilhelm Junge in ihren Theatern, die schon viele Wochen kein Publikum zu Gast hatten, Sabine Hänsch im Käthe Kollwitz Haus, die französische Botschafterin Anne-Marie Descôtes in ihrem Büro, Susann Rüthrich auf den Mehrgenerationen-Spielplatz in Moritzburg, Ingo Schulze an seinem Schreibtisch, Wolfgang Schaller in seinem Garten und viele mehr. Ich danke allen Mitwirkenden und Unterstützern herzlich.

Bis zum 30. Juni gab es bereits über 1.000 Abrufe der Videos – das freut mich sehr. Der Vorhang bleibt offen, der Youtube-Kanal „Meißener Literaturfest 2020 online“ lädt weiter zum Stöbern ein und wird ein weiteres kleines Zeitdokument des Corona-Jahr werden – dann, wenn wir uns 2021 wieder in den Gassen und auf den Plätzen Meißens begegnen um die Literatur zu feiern.

Culture

Meißen, Deutschland